Den Neuanfang wagen

Mit viel Idealismus: Von der Nachkriegszeit bis heute

Die Nachkriegszeit ist für alle schrecklich. Die vielen trauernden Menschen brauchen Trost und Zuspruch, obwohl alle sprachlos sind.
Die Zeit vergeht, doch die Erinnerungen bleiben.

Ein schwerer Weg

Als Dienst am Menschen versteht Fritz Michal den ersten Leichenwagen, den er 1954 in Betrieb nimmt. Nach dem Tod von Christian Michal übernimmt der inzwischen „Fachgeprüfte Bestatter“ Fritz Michal die Geschäftsführung. Unter seiner Leitung wird das Unternehmen ausgebaut und stetig modernisiert. Fritz Michal verstirbt am 28.12.2008.

1993 tritt Ralf Michal in die Fußstapfen seines Vaters und wird Mitglied der Geschäftsleitung.
Als Bestattermeister prägt er heute das Bild von Michal Bestattungen auch weit über die Grenzen Schweinfurts hinaus: In zahlreichen ehrenamtlichen Aufgaben verfolgt er sein Ziel einer respektvollen Bestattungskultur in Deutschland.

Das damals neue Lager Schwebheim im Jahre 1972 Das damals neue Lager Schwebheim im Jahre 1972
Das erweiterte Lager mit Werkstatt 2008 Das erweiterte Lager mit Werkstatt 2008
Familie Michal 2004 mit den Kindern bzw. Enkelkindern Max und Marie Familie Michal 2004 mit den Kindern bzw. Enkelkindern Max und Marie
Familie Michal 1997 mit dem neugeborenen Max Familie Michal 1997 mit dem neugeborenen Max
1996 entsteht das neue, moderne Firmengebäude in der Langen Zehntstraße 1996 entsteht das neue, moderne Firmengebäude in der Langen Zehntstraße

ANSCHRIFT


Michal Bestattungen
Lange Zehntstraße 16
97421 Schweinfurt

TELEFON


09721 / 70 000

EMAIL


info@michal-bestattungen.de